Traversen

Traversen – Unsere Montagehelfer für Ständerwände

In welchen Einsatzbereichen nutzt man Traversen bei der Badrenovierung?

Egal ob Spiegel, Ablageplatten, Halte-, Stütz- und Klappgriffe oder andere Geräte montiert werden müssen, bei allen steht man bei Trockenbauwänden vor dem gleichen Problem:

Wie verstärke ich die Wand, damit man diese später auch sicher montieren kann.
Fertig konfektionierte Traversen mit integrierter Befestigungsplatte bieten hierfür die genau richtige Lösung.
Aber auch wenn Wasser- oder Abwasseranschlüsse vorgerichtet werden müssen, z.B. bei Anschlüssen für Waschmaschinen, Zapfstellen oder Küchenspülen bieten vorkonfektionierte Traversen hier genau die richtige Lösung.

Welche Vorteile bieten Traversen?

Die verschiedenen Traversensysteme bieten für alle handelsüblichen Profile im Trockenbau eine stabile, einfache, zeitsparende und preiswerte Lösung bei der weiteren Installation.
Durch vorbereiteten Aufnahmemöglichkeiten für Wandscheiben, Ablaufschellen oder sogar UP-Siphons für Waschmaschinen entfallen lange Arbeitszeiten zum Vorrichten.
Einfach die Traverse auf das benötigte Breitenmaß ausziehen und an den UA-Profilen befestigen.
Schon kann mit der Trink- bzw. Abwasserinstallation fortgefahren werden.

Welche Arten von Traversen gibt es?

  • Traversen mit Armaturenplatte zur Montage für Aufputz-Armaturen/Zapfventilen
  • Traversen mit Armaturenplatte für Küchenspüle
  • Traversen vorgerichtet für Anschlüsse von Waschmaschinen/Geschirrspülern
  • Traversen mit eingebauten Wasserstrecken zur Aufnahme von Wasserzählern
  • Universalbefestigungsplatte zur Aufnahme von Lasten